DIE PATENSCHAFTS-CHARTA

1. Grundsätze

  1. Das Projekt „Patenschaften“ des gemeinnützigen Vereines Challenge Camps ermöglicht es natürlichen Personen, Firmen oder Stiftungen, eine Patenschaft für behinderte Kinder einzugehen.
  2. Die vorliegende Patenschafts-Charta bestimmt das Verhältnis zwischen Pate und dem gemeinnützigen Challenge Camps Verein und bildet die Basis der Zusammenarbeit.

2. Aufnahmebedingungen eines behinderten Kindes für das Projekt „Patenschaften“

  1. Das Projekt Patenschaften richtet sich an Kinder mit einer Behinderung. Basis für eine Patenschaft ist die Möglichkeit, an einem der angebotenen Camps teilzunehmen. Die Form der Behinderung hat keine Konsequenzen auf die Unterstützung.
  2. Für eine Patenschaft können sich einzelne Kinder oder Heilpädagogische Schulen und Stiftungen bewerben.
  3. Der gemeinnützige Verein unterstützt alle Kinder, unbesehen ihres sozialen oder finanziellen Umfeldes.

3. Dauer der „Unterstützung des Kindes“

  1. Die finanzielle Unterstützung des Kindes oder der Schule erfolgt in der Regel für ein einzelnes Camp. Damit die Nachhaltigkeit sichergestellt ist, wird eine mehrmalige Teilnahme an einem Camp angestrebt.
  2. Es besteht die Möglichkeit, dass für einzelne Schulen oder Stiftungen Trainings und Übungen direkt vor Ort angeboten werden. Dies kann als einzelne Lektion als auch als fester Bestandteil des Stundenplanes erfolgen.

4. Aufnahme in das Projekt „Patenschaften“

  1. Kinder, welche den Schulunterricht in einer Heilpädagogischen Schule oder entsprechenden Stiftung besuchen.
  2. Heilpädagogische Schulen und Stiftungen, welche behinderte Schüler aus ihrer Schule für ein Camp anmelden möchten.

5. Abschluss und Dauer einer Patenschaft

  1. Eine natürliche Person, Firma oder eine Stiftung kann mehrere Patenschaften übernehmen.
  2. Das Patenschaftsjahr beginnt am Ersten des Folgemonats der Zusage und dauert ein Jahr.
  3. Die Patenschaft wird stillschweigend für ein weiteres Jahr verlängert, sofern nicht eine der Parteien bis spätestens 1 Monat vor Ablauf des Patenschaftsjahres diese schriftlich kündigt.

6. Kosten einer Patenschaft

  1. Die Kosten für eine Patenschaft betragen
    • Firmenpatenschaft über CHF 5‘000.00
    • Patenschaft – Platin - über CHF 2‘000.00
    • Patenschaft – Gold - über CHF 1‘000.00
    • Patenschaft – Silber - über CHF 500.00
  2. Der Unterstützungsbeitrag ist befreit von der Mehrwertsteuer und kann gemäss kantonalen Richtlinien steuerlich geltend gemacht werden. Jede Spende wird wegen der Verfolgung von gemeinnützigen Zwecken von der Staatssteuer und den allgemeinen Gemeindesteuern sowie der direkten Bundessteuer befreit.
  3. CHF 150.- (inkl. MWST) müssen vom gemeinnützigen Verein für die administrativen Aufwendungen des Projekts „Patenschaften“ eingesetzt werden.

7. Was Pate und Kind voneinander erwarten dürfen

  1. Der Pate darf erwarten, dass
    • die Paten beim Camp offiziell begrüsst und vorgestellt werden
    • er frühzeitig informiert und zu den Fussballcamps in seiner Umgebung eingeladen wird
    • jeder Pate erhält jährlich eine Information mit allen Aktivitäten und Engagements des gemeinnützigen Vereines
    • Bei Firmen- und Patenschaft Platin erhalten die Paten jeweils einen Fotoband mit allen durchgeführten Fussballcamps des vergangenen Jahres.
  2. Das Kind darf erwarten, dass:
    • die gespendeten Mittel optimal eingesetzt werden

8. Schlussbemerkung

  1. Änderungen und Ergänzungen der Charta sind dem Challenge Camps Verein jederzeit vorbehalten.
  2. Bei Unstimmigkeiten entscheidet der gemeinnützige Verein in Endkompetenz aufgrund der vorliegenden Fakten.

Volketswil, im Oktober 2009

SPENDEN


(für mehr Infos klicken Sie hier)

 

 

DOWNLOAD

 

Projektpapier

 

Statuten

 

Verfügung